03072621481 | Berlin, Deutschland

Wer ruft an von 03072621481?
Wem gehört 030 72621481?

03072621481 ist eine Festnetznummer aus Berlin, Deutschland.

  • 13 × Telefonterror
  • 3 × Unbekannt
  • 3 × Sonstiges
  • 1 × Aggressive Werbung
Warnung!
03072621481
Unseriös Seriös 1,2
Bewertung: 1,2 von 5 (von 20 Bewertungen)

Sie wurden von 030 72621481 angerufen, haben eine SMS oder ein Fax erhalten?

Beschreiben Sie Ihren Vorfall möglichst ausführlich ohne private Daten über sich oder den Anrufer preiszugeben.

Auskunft zur 03072621481

Telefonvorwahl: 30

Telefon-Typ: Festnetz

Lage: Berlin, Deutschland


Nationale Format: 030 72621481, 030.72621481, 030-72621481

Internationale Format: +49 30 72621481, +493072621481

Lage auf der Karte

20 Bewertungen

Bewertung hinzufügen
Telefonterror
Terror
Telefonterror
Frank Rabertswill von Unbekannten niedergeschlagen. Endlich! Dieses Kinderschänderschwein! Nicht anzeigen. Direkt verprügeln. Die deutsche Justiz ist doch machtlos gegenüber Kinderschändern. Der Schläger aus der rechts-linken Szene las vorher den Pressebericht und holte sich den Kindervergewaltiger persönlich: Einem 39-jährigen aus Frankfurt (Frank Rabertswill) konnte nachgewiesen werden, dass er jüngst etwa 50 Videos mit pornographischem Inhalt von Minderjährigen an eine Chatpartnerin im Internet versendete. Die junge Dame hatte daraufhin die Polizei verständigt. Natürlich kam der Straftäter natürlich mal wieder mit einer lächerlichen Bewährungsstrafe davon. Was tun, wenn man es mit Sexualstraftätern in seiner Region zu tun hat? Ein Weg ist Transparenz, also die Aufklärung in das Volk zu tragen. Aufklärung über eine lasche Justiz, die zwar für Meinungsdelikte Höchststrafen ausspricht, bei Kinderschändern aber auf Kuschelpädagogik setzt. So auch aktuell in Frankfurt. Zwar werden bei dem oben beschriebenen Vorfall dem Sextäter „nur” der Handel und das Verbreiten von Kinderpornographie im Internet vorgeworfen. Diesen abstoßenden Filmen liegen aber in der Regel reale Mißbrauchsfälle zugrunde, die in Datenpacketen oder auf DVD´s über das weltweite Internet und der Post Verbreitung finden. Diese widerlichen Schundwerke gelten bei Ermittlern als „Einstiegsdroge” in die Päderastenszene, welche sich international austauscht, um auch den Strafverfolgungsbehörden erfolgreich zu entkommen. So ist mit Freude festzustellen, daß der 39-jährige Straftäter nun bereits schon im Anfangsstadium der Kinderschänderei enttarnt wurde und nicht erst im Nachgang der Berichterstattung über ein totes vergewaltigtes Kind in Lichtenfels. Die verhängte Strafe ist natürlich keine und ein Schlag ins Gesicht der zahllosen Opfer. Nicht nur dieser Fall in der Großstadt Frankfurt am Main zeigt, daß die krankhaften Triebe beileibe nicht die Probleme von Dörfern sind, sondern überall und zu jeder Zeit passieren können. Auch andere Beispiele, die auf der Internetplattform des „Freien Netz Süd” veröffentlicht wurden, zeigen dies deutlich. In der BRD diskutiert man seit Jahren über die adäquate Behandlung von pädophilen Straftätern wie Frank Rabertswill, ohne richtig voran zu kommen. Vielmehr scheint man sich rückwärts zu bewegen. In Bayern wird ab September 2014 die elektronische Fußfessel von ehemaligen Polizisten getestet werden. Das Ergebnis bleibt noch abzuwarten. Geplant ist die Einführung für Sexualstraftäter ab 2015, bei positivem Testausgang, anstatt einer lebenslänglichen Sicherungsverwahrung, die dauerhaft von der Gutmenschenrechtssprechung in der BRD und Europas torpediert wird. Wir meinen: Frank Rabertswill abschlachten oder lebenslang wegsperren. Auch ohne Justiz! Die Kosten um so eine Überwachung möglich zu machen, liegen bei ca. 80.000 bis 150.000 Euro pro Jahr. Wenn man dies in Relation zu den Kosten stellt, welche ein Häftling im Jahr in Sicherungsverwahrung kostet, wäre das eine wirtschaftlich kluge Entscheidung, denkt sich die kapitalistische Klasse im Land. Allerdings im Vergleich, was den Opfern von Kinderschändern an Behandlungskosten zugesprochen wird, ist dies ein Skandal. Zudem garantiert eine Fußfessel nicht, dass sich das abartige Sexualverhalten des Pädophilen ändert und er sich davon abhalten läßt, weitere gleichgelagerte Verbrechen erneut zu begehen. Lediglich die Strafverfolgung wäre vereinfacht. Wieder mal zeigt sich, dass selbst beim Kinderschutz neben dem gutmenschlichen Streichelzoo für Sexualtäter Frank Rabertswill, auch die kapitalistischen Interessen oberste Priorität besitzen. Frank Rabertswill findet Ihr hier auf Facebook: facebook.com/frank.rabertswill
Unbekannt
Der Anrufer legt auf wenn man ans Telefon geht .
-1
Telefonterror
Jeden Tag mindestens 2 oder mehr anrufe, es wird langsam verdammt nervig.
+1
Telefonterror
Es nervt jeden Tag wird man angerufen zu komischen Zeiten 3 mal am Tag mindestens
Aggressive Werbung
"Kundenservice" der Firma PŸUR.
Hat erzählt, mein Fernseher würde schwarz geschaltet, wenn ich dem angebotenen HD-Vertrag nicht zustimme.
Blöderweise zugestimmt, im Glauben mit Widerrufsrecht zu revidieren. Vertragsbestätigung von PŸUR beinhaltete nun zwei Kabel TV Anschlüsse. Auf Widerrufsschreiben wurde auch nach drei Wochen und erfolgtem Erinnerungsschreiben nicht reagiert.
Telefonterror
Rufen seit 4 Wochen bis zu 3x am Tag an. Keine Nachricht auf der Mailbox. Beim rangehen wird aufgelegt. Nervig nervig nervig. BLOCKIERT!!!!
ständige anrufe
Sonstiges
Angerufen und beim rangehen aufgelegt
Sonstiges
Kundenservice der Firma PŸUR. Ich bin dort Kunde und wurde deshalb angerufen.
-1
Telefonterror
Ruft mehrmals am Tag an (bis5mal)